Tipps zur Pflege von Vinylboden

Wischmopp auf Vinylboden, Foto: taviphoto/shutterstock.de

Ein Vinylboden ist antibakteriell, kratzfest und wasserabweisend. Und hinzu kommt: Sie müssen gar nicht viel tun, damit das so bleibt. 

Trockenreinigung: Groben Schmutz und Staub beseitigen

Vinyl wird mit einer speziellen Schutzschicht versiegelt und ist damit unempfindlich gegenüber Schmutzablagerungen. Dieser Schutz reduziert den Pflegeaufwand auf ein Minimum. Dennoch ist der Boden, auch in mäßig frequentierte Bereiche, den täglichen Belastungen durch Staub und Schmutz ausgesetzt. Deshalb ist es empfehlenswert, den Boden mindestens einmal pro Woche vom Staub zu befreien und eine sogenannte Trockenreinigung durchzuführen. Für Staubsauger gibt es spezielle Aufsätze, welche das Vinylparkett vor unnötigen Kratzern beim Saugen schützen. 

Nassreinigung: 

Auch die Nassreinigung sollte einmal wöchentlich durchgeführt werden. Dazu eignet sich am besten ein Mopp, welcher gut ausgewrungen wird. Das Wasser im Eimer sollte handwarm und mit einem Vinyl-Spezialreiniger angereichert sein. Dieser Prozess entfernt Schmutzreste und bewahrt den tadellosen Zustand des Bodens. Auch wenn Vinylparkett aus Kunststoff gefertigt und im Gegensatz zu Echtholzböden nicht aufquellen kann, so sollte dennoch nicht zu nass gewischt werden. Überschüssiges Wasser könnte zwischen die Fugen geraten. 

Das Entfernen von Flecken

Sind doch einmal Flecken auf dem Boden zu finden, ist es wichtig, dass diese unverzüglich aufgenommen werden. Dafür eignet sich ein weiches Tuch, wie zum Beispiel ein Küchenkrepp. Flüssigkeiten trocknen zuerst an den Rändern ein, weshalb auch die Reinigung von der Außen- zur Innenseite praktiziert werden sollte. Anschließend mit klarem Wasser nachwischen. Handelt es sich um Öl-, Essig- oder Zitronenflecken, sollte die Flüssigkeit sofort aufgenommen werden, da sich die Oberfläche sonst verfärben kann. Tomaten-, Tinten- und Blutflecken können mit stark verdünntem Alkohol entfernt werden, wobei der Alkohol direkt auf den Fleck aufgetragen wird. Die Lösung sollte einige Minuten einwirken, um dann mit Wasser abgewischt zu werden. Farbflecken von Markern und Stiften können mit einem Terpentinersatz und Tuch behandelt werden. Die Lösung sollte gründlich eingerieben und anschließend mit klarem Wasser wieder entfernt werden. Rostflecken lassen sich am besten mit einem Schwamm und klarem Wasser entfernen.

Die beste Pflege definiert sich über Vorsorge

Es ist sinnvoll Filz- oder Schutzgleiter unter Möbel zu kleben, damit diese beim Verschieben nicht den Bodenbelag belasten. Das betrifft vor allem Möbelstücke, deren Füße mit Gummikappen versehen sind. Gummi kann auf Vinyl zu Flecken führen. Stark frequentierte Bereiche können mit Schmutzfangmatten oder Sauberlaufzonen geschützt werden. Hier sollte aber darauf geachtet werden, dass die Gummierung an der Unterseite lösungsmittelfrei ist. Darüber hinaus sollte das Vinylparkett vor heißen Quellen wie zum Beispiel Heizkörpern oder Kaminen geschützt werden.

Bei der Reinigung dürfen folgende Substanzen nicht zum Einsatz kommen:

  • Teerseife
  • Scheuerpulver
  • Lösungsmitteln
  • Aceton
  • Lack
  • Wachs

Darüber hinaus dürfen auf Vinylböden keine Reinigungsprodukte auf Ölbasis oder Dampfreiniger verwendet werden.

Foto im Header: taviphoto/shutterstock.de

Du magst vielleicht auch

6 comments

  1. Hallo! Ich brauche ihre Hilfe! Ich habe mir einen selbstklebenden Vinyl Boden gekauft. Fast von Beginn an quillt aus manchen “ Stößen“ Klebesubstanz .Selbst wenn der Boden nicht betreten wird.Das sieht sehr häßlich aus und macht mir sehr viel Mühe,es sauber zu bekommen. Denn ich bin körperlich sehr eingeschränkt.Was kann ich tun…kann ich einen Lack darüberstreichen? Wenn ja, welchen?
    Danke für die Hilfe jetzt schon!
    M.f.G
    Susanne

    1. Hallo Susanne, ich habe unsere Bodenexperten gefragt, ob sie einen Tipp für dich haben. Einstimmig haben sie mir geantwortet, dass du dich am besten an die Person/den Laden wendest, wo du den Boden auch gekauft hast. Da wir weder den Boden noch die Gegebenheiten bei dir vor Ort kennen, könnte es jeder Tipp nur noch schlimmer machen. Ich hoffe, ich konnte dir auch ohne wirklichen Ratschlag helfen. Beste Grüße aus Berlin, Solveig

  2. Einmal pro Woche Nassreinigung machen? Reicht das aus? Ich habe Kinder und unser Vinylboden sind oft geschmutzt. Was wird passieren, wann Ich eine Nassreinigung mehrmals pro Woche nehmen?

    1. Hallo Luise, du kannst einen Vinylboden gut und gern mehrmals die Woche nebelfeucht wischen (also nicht zu feucht). Das wird dem Boden nichts anhaben. Wenn du deinen Vinylboden zusätzlich schützen willst, solltest du deinen Boden gelegentlich mit einer speziellen Lackpflege (bspw. von WOCA) reinigen und pflegen. Schöne Grüße, Solveig

    1. Vinylböden haben eine wohnfertige Oberfläche, eine „Versiegelung“ ist in der Regel nicht erforderlich. Empfehlenswert ist eine Erstpflege mit Woca-Lackpflege, dies schützt die Oberfläche zusätzlich. Auch zur regelmäßigen Reinigung ist Woca-Lackseife bestens geeignet. Sollten Sie weitere Fragen haben, dann stehen Ihnen unsere Bodenexperten Rede und Antwort.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.