Parkett im Puppenhaus

Parkett im Puppenhaus

Das neue Parkett ist im Haus erfolgreich verlegt worden. Bevor jetzt die Beine hochgelegt werden, haben wir noch eine umwerfende Idee, wie Sie das Puppenhaus von Töchternchen aufwerten können. Statt die Parkett-Reste im Keller verstauben zu lassen, freuen sich die Puppen nicht nur über einen schönen Parkettboden. Es lässt sich noch viel mehr aus dem Parkett zaubern.

Ihre Kinder werden Ihnen um den Hals fallen. Haben Sie schon mal daran gedacht, dass aus den Parkett-Resten auch Treppen und Möbel entworfen werden können? Aus den Resten eines Einzelstabs haben wir Formen für Treppenstufen ausgeschnitten und diese mit Hilfe eines Schachlikspießes zu einer Spindeltreppe angeordnet. Der passende Boden dazu lässt doch nicht nur Kinderherzen höher schlagen. Ist das nicht eine Aufwertung für jedes Puppenhaus?

Lassen Sie sich von den Bildern inspirieren, wie vielfältig Parkett sogar im Puppenhaus Anwendung finden kann.

Du magst vielleicht auch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.