Welche positive Eigenschaften hat ein Korkboden?

Kork ist ein Werkstoff mit herausragenden Eigenschaften. Das beginnt schon bei der Ernte des Korks: hierbei muss kein einziger Baum gefällt werden, denn die Rinde der Korkeiche wird ’nur‘ abgeschält.

Hinzu kommen  fünf weitere äußerst positiven Eigenschaften, die ein Korkboden mit sich bringt:

  1. Korkböden sind weich: Die Flexibilität der Zellmembranen macht Kork elastisch, sodass das Laufen auf einem Korkboden die Wirbelsäule entlastet.
  2. Korkböden sind warm: Die schlechte thermische Leitfähigkeit sorgt für ein angenehmes Wärmeempfinden (bedingt durch bis zu 4 Mio. hermetisch verschlossene und mit Gas gefüllte Hohlräume auf 1 cm³).
  3. Korkböden sind robust: Die Zellstruktur der Korkoberfläche macht den Korkboden widerstandsfähig gegen Verschleiß durch Reibung.
  4. Korkböden sind antistatisch: Durch die antistatische Wirkung nimmt Kork keinen Staub auf, sodass Korkböden eine gute Wahl für Asthmatiker und Allergiker sind.
  5. Korkböden sind leise: Die schlechte akustische Leitfähigkeit des Korks macht den Boden zu einem schalldämmenden Untergrund.

Zudem gibt es Korkböden in zahlreichen verschiedenen Designs. Interessiert? Dann schauen Sie doch mal in den Parkett Direkt Online Shop. Drei Korkboden-Muster sind übrigens kostenfrei.

Foto im Header: Korboden im Kinderzimmer – Foto: abcmedia/fotolia.de

 

Du magst vielleicht auch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.