Selbstklebendes Vinyl – schnell verlegt, schnell entfernt

Teppichböden, Parkett, Laminat, Linoleum, Fliesen: Der Einrichtungsmarkt quillt förmlich über, wenn es darum geht, unterschiedliche Bodenbeläge anzubieten. Doch in den letzten Jahren hat sich einer dieser Beläge mehr als nur gemausert. Selbstklebendes Vinyl bietet die Vorteile von Laminat, imitiert die Optik von Parkett und ermöglicht gravierendes Sparpotenzial gegenüber preislich hoch angesiedelten Fliesen.

Design für jeden Anspruch

Designer-Vinyl ist vor allem eines: Unglaublich vielfältig. Die Oberfläche wird mit einer fotorealistischen Dekorschicht bedruckt, womit sich jede erdenkliche Optik imitieren lässt. Schwarzer Granit, rote Ziegel, weiße Fliesen, grauer Schiefer, melierter Marmor oder klassisch braunes Holz. Es gibt keine Optik, welche mit dem Kunststoff nicht realisiert werden kann. Wer sich für einen Vinylboden in Holzoptik entscheidet, muss sich keine Sorgen um die Haptik machen. Zwar sehen die Dielen dank der Dekorschicht einem natürlichen Boden täuschend ähnlich, jedoch steht der Vinylboden auch in puncto Struktur einem echten Holzboden in nichts nach. Dafür sorgen spezielle Präge- und Drucktechniken, mit denen der Boden strukturiert wird. Das macht sich besonders beim Barfußbegehen bemerkbar.

Vorteile von selbstklebenden Vinylböden

Herkömmliche Vinyldielen werden mit einem sogenannten Klicksystem ausgestattet. Mit diesem Klick-System lassen sich die Dielen ganz einfach ineinander stecken und fixieren. Das bedeutet, dass der Boden nicht vollflächig verklebt werden muss. Den nötigen Halt erzielen die miteinander verbundenen Dielen über die Steckverbindung. Ein selbstklebender Vinylboden weist kein Klickprofil auf, da die Elemente ganz einfach nebeneinander gelegt werden. Um die Dielen auf dem Untergrund fixieren zu können, wurden diese mit einer Klebeschicht versehen. Die Diele wird ganz einfach auf den Boden gelegt und fixiert. Das Ergebnis: Kein Verrutschen und perfekter Halt.

Vinylparkett – schnell verlegt, schnell entfernt

Aufbau selbstklebendes Vinylparkett
Aufbau selbstklebendes Vinylparkett

Natürlich stellt sich an dieser Stelle die Frage, wieso es unbedingt ein Klebestreifen sein muss, wenn das Klickprofil doch alles abdeckt, was es bei der Verlegung zu beachten gilt. Diese Frage lässt sich ganz einfach mit „temporärer Nutzung“ beantworten. Die selbstklebenden Dielen lassen sich einfach und schnell verlegen. Im Grunde muss lediglich die Schutzfolie vom Klebestreifen abgezogen werden und schon kann die Diele angelegt und gleichzeitig fixiert werden. Das geht sehr schnell und erfordert auch kein spezielles Werkzeug wie Schlagklotz oder Gummihammer. Damit eignet sich das selbstklebende Designer-Vinyl hervorragend für eine kurzfristige Nutzung. Zum Beispiel auf Messen. Der Klebestreifen ermöglicht zwar den erforderlichen Halt, lässt ich aber ebenso leicht wieder entfernen. Damit kann der Boden nach dem Einsatz schnell wieder entfernt werden.

Vinylparkett – auch für den dauerhaften Einsatz geeignet

Natürlich kann selbstklebendes Vinyl auch zu Hause und für eine dauerhafte Nutzung verlegt werden. Die Verlegung erfolgt spielend leicht, weshalb auch Laien ihre Freude an der kleinen aber feinen handwerklichen Herausforderung haben werden. Lediglich die Aussparungen für Heizungsrohre gestalten sich als etwas anspruchsvoller und sollten mit einem Fräser, einem Winkelschleifer oder einer Stichsäge ausgeschnitten werden. Damit das Vinyl angemessen verlegt werden kann, sollte der Boden entsprechend vorbereitet sein. Das bedeutet, dass dieser frei von Fett, Staub, Schmutz und Unebenheiten ist. Zur Unterstützung kann auch ein Primer verwendet werden, welcher den perfekten Kontakt zwischen Dielen und Boden bildet.

 

✐ Unser Tipp: Entdecken Sie unser Angebot des Monats ‚Vinylboden Eiche hellbraun, Holzstruktur, selbstklebend‚ und sparen Sie!

Du magst vielleicht auch

2 comments

    1. Hallo Susanne Wochnik,

      mit sehr guten Erfahrungen – wir haben es in der Küche unserer Zentrale in Berlin Kreuzberg getan – können wir die Frage mit JA beantworten. Vorausgesetzt, das Laminat ist fest, trocken und eben.

      Sollten Sie weitere Fragen haben, dann stehen wir Ihnen gern unter der kostenfreien Rufnummer 0800-46 59 263 zur Verfügung.

      Beste Grüße und frohe Weihnachten,
      Solveig Homeyer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.