Parkett – Wie beseitigt man Kratzer?

Parkett mit Kratzer und Walnuessen

Parkett gehört zu den edelsten Arten des Fußbodens und ist robust und langlebig. Doch mit den Jahren zeigen sich Kratzer und auch kleine Schäden. Mit unterschiedlichsten Hilfsmitteln kann man viele dieser Abnutzungsspuren relativ einfach selbst ausbessern.

Beim Wohnen auf Parkett entstehen mit der Zeit Gebrauchsspuren oder Dellen auf der Holzoberfläche, zum Beispiel durch das Verrücken von Möbel oder durch harte Gegenstände die auf den Boden fallen. Die Beseitigung von Kratzern im Parkett ist nicht nur aus ästhetischen Gründen zu empfehlen, sondern soll das Material vor weiteren Schäden schützen.

Kleine Kratzer im Parkett wegpolieren

Schleifspuren und kleine Kratzer können Hobbyheimwerker ganz einfach beheben, indem der Boden poliert wird. Hierfür eignen sich Möbelpolituren, pflanzliche Wachse oder Öle. Die betreffende Stelle im Holzboden mit einem weichen sauberen Lappen einreiben und polieren, bis der Kratzer nicht mehr zu sehen ist. Hat man solche Mittel nicht zur Hand, kann auch Speiseöl und sogar eine Walnuss Abhilfe schaffen. Dazu den Walnusskern entnehmen und einfach über die beschädigte Stelle reiben. Dabei wird der Kratzer gleichzeitig gefüllt und geölt.

Zu beachten ist bei dieser Methode, dass ein farblich passendes Wachs oder Öl benutzt wird, damit Kratzer optisch verschwinden. Dunkle Öle besitzen Farbpigmente, die bei hellem Holz sichtbar sind. Anfangs sollte erstmal helles oder farbloses Öl aufgetragen werden und im Falle von dunklem Holz, wird im zweiten Schritt mit einem dunklem Öl die Prozedur wiederholt.

Reparatursets beseitigen Kratzer und Dellen im Parkett

Wenn man es etwas professioneller möchte, kann man sich im Handel spezielle Reparatursets kaufen, die alle notwendigen Werkzeuge und Materiaien für eine kleine Parkett-Reparatur beinhalten. Diese Sets sind in der Regel farblich passend nach der geeigneten Holzart sortiert. Mit einem solchen Reparaturprodukt ausgerüstet, können Heimwerker ganz leicht beschädigte Stellen im Parkett beseitigen.

Der Waschbär Umweltversand zeigt ihnen, wie Kratzer mit einem Reparaturset beseitigt werden können.

Hilfe vom Fachmann bei größeren Schäden

Ein großer Vorteil von Parkettböden ist, dass diese während ihrer Lebensdauer mehrmals renoviert werden können. Sind die Kratzer daher sehr tief und großflächig, ist es ratsam einen Fachmann zu konsultieren. Bei einer Parkettrenovierung wird der Parkettboden dann abgeschliffen und anschließend neu geölt oder versiegelt. Schwerere Schäden im Parkett sind daher unerfreulich, aber im meisten Fall auch zu reparieren.

 

Interessieren Sie sich für einen Parkettboden? Dann schauen Sie in unseren Online Shop vorbei oder testen Sie unseren Raumgestalter und entdecken Sie virtuell, unsere verschiedenen Arten von Parkett.

Du magst vielleicht auch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.