Helle Böden und ihre Wirkung

Heller Boden mit Muscheln

Die Wirkung eines Raumes wird primär von drei Faktoren bestimmt: Von den Wänden, von der Decke und vom Fußboden. Dabei wirkt besonders der Boden als maßgebliches Herzstück, welches die Wirkung des Raumes gewollt oder ungewollt beeinflusst.

So beeinflussen helle Böden die Raumwirkung

Holz ist ein Naturmaterial, weshalb auch innerhalb einer gleichen Holzart gravierende Unterschiede in Bezug auf Maserungen, Strukturen und Farben auftreten können. Aber auch die Oberflächenbehandlung spielt eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht die Raumwirkung optimal zu unterstreichen. Darüber hinaus kann die Raumwirkung mittels Verlegemuster beeinflusst werden. So lässt sich beispielsweise mit dem „Wilden Verband“ ein sehr unruhiges Muster auf dem Boden realisieren. Damit wird der Boden schnell zum Blickfang und das Interieur sollten mit klaren Strukturen angepasst werden.

Der Vorteil von hellen Böden

Ein einheitlicher Boden sieht nicht nur edel aus, sondern überzeugt auch mit einem vollendeten Konzept, welche sich in jedem einzelnen Raum widerspiegelt. Schließlich kann die Wohlfühl-Atmosphäre schnell verloren gehen, wenn das Kinderzimmer einen rustikalen Schiffsboden aufweist, die Küche mit einem anthrazitfarbenen Vinylbelag ausgestattet wurde und das Wohnzimmer in frisch abgeschliffenem Fischgrät-Muster erstrahlt. Schnell entsteht der Eindruck: „Wie gewollt und nicht gekonnt“. Deshalb legen viele Menschen großen Wert darauf, dass sich der ausgesuchte Boden über den gesamten Wohnbereich erstreckt. Doch nicht jeder Raum weist die Größe des Wohnzimmers auf, weshalb der Boden entsprechend ausgewählt werden sollte. Kleine und dunkle Flure sind etwas anspruchsvoller und vertragen nicht unbedingt die rötliche Buche, welche mit einem markanten und dunklen Farbton überzeugt. Deshalb empfiehlt sich ein heller Boden, welcher uneingeschränkt in allen Zimmern verlegt werden kann.

Der helle Boden im Badezimmer

Badezimmer mit hellem Boden
Badezimmer mit hellem Boden

Wer das Glück hat, ein großes Badezimmer sein Eigen zu nennen, darf sich über jede Menge Platz zum Entspannen freuen. Zum Beispiel bei einem heißen Schaumbad, in schimmerndem Kerzenlicht. Dazu ein gutes Buch und einen leckeren Smoothie – perfekt. Doch bis zum Wohlfühlbad ist es oft ein weiter Weg. Zunächst muss ein passendes Konzept her, keine Frage. Helle Böden eignen sich hervorragend für das Wohlfühl-Design im Badezimmer. Helle Böden harmonieren gut mit den ohnehin oft hellen Wänden, wie sie in Sanitärbereichen vorzufinden sind. Darüber hinaus wirkt der Raum auf diese Weise wenig überladen und bildet die perfekte Symbiose mit Spiegel- und Gasflächen wie sie für gewöhnlich in Bädern realisiert werden. Und auch die Beleuchtung lässt sich im Badezimmer hervorragend auf einen hellen Boden abstimmen. Ganz gleich ob warmes oder kaltes Licht, ein heller Boden sorgt je nach Bedarf für eine gediegene Lichtabsorption oder besticht im Umkehrschluss mit der entsprechenden Lichtemission. Zum Beispiel wenn das Badezimmer über große Bodenfenster verfügt, welche das Tageslicht direkt aufs Holz weiterleiten.

 

Der helle Boden im Arbeitszimmer

Büro mit hellem Boden
Büro mit hellem Boden

Eines steht fest: Im Arbeitszimmer benötigen wir eine entsprechende Umgebung, um produktiv sein zu können und uns immer wieder zu motivieren. Das das dunkle Kämmerlein keine perfekten Ort für angemessene Leistungen darstellt, ist kein Geheimnis. Stattdessen brauchen wir Platz, viel Platz. Aber nicht jeder von uns hat das Glück in einem großen und übersichtlichen Raum zu arbeiten. Deshalb sollte vor allem bei der Einrichtung darauf geachtet werden, dass der vorhandene Platz bestmöglich genutzt wird. Ein heller Boden bietet viele Gestaltungsmöglichkeiten und liefert die perfekte Basis für einen ruhigen und leistungsfördernden Raum. Ein heller Bodenbelag lässt sich hervorragend mit weißen Wänden kombinieren. Wem das zu steril ist, der kann alternativ auch einen Hauch Farbe ins Spiel bringen. Helle Pastelltöne eliminieren die Krankenhaus-Atmosphäre und wirken dabei wenig aufdringlich. Auf diese Weise kann dem Raum eine dezente Lebhaftigkeit verliehen werden, ohne dass das Design-Konzept vom Wesentlichen ablenkt. Ein heller Boden im Büro lässt sich mit nahezu allen Einrichtungsgegenständen kombinieren. Ganz gleich ob Grünpflanzen, Regale mit Aktenordnern oder robuste Schreibtische. Auf diese Weise kann jedes Büro zur optimalen Arbeitsumgebung gestaltet werden.

Der helle Boden im Esszimmer

Esszimmer mit hellem Boden
Esszimmer mit hellem Boden

Ein Esszimmer bietet wahren gesellschaftlichen Luxus. Hier kommt die Familie am Abend zusammen, um sich über die Erlebnisse des Tages zu unterhalten. Am Wochenende können es auch mal Freunde und Bekannte sein, welche zum Essen eingeladen werden. Ganz gleich welches Gericht auch serviert wird, ein gemütliches Beisammensitzen funktioniert nur dann, wenn die Räumlichkeiten eine Wohlfühl-Atmosphäre liefern. Die Gestaltungsmöglichkeiten im Essbereich können vielfältiger kaum sein. Doch ganz gleich welches Einrichtungskonzept auch verwirklicht werden soll, das Herzstück bildet immer der Tisch. Filigranes Glas, robuste Eiche, oder Korbmöbel – im Esszimmer wird der Fokus auf zentral auf die Sitzgruppe gelenkt. Tisch und Stühle sollten daher mit einem ansprechenden Boden kombiniert werden. Helle Böden eignen sich hervorragend, um im Essbereich für den nötigen Wohlfühl-Faktor zu sorgen. Die dezente Farbgebung sorgt dafür, dass im Mittelpunkt steht, was in den Mittelpunkt gehört: Der Sitzbereich.

Der helle Boden im Kinderzimmer

Kinderzimmer mit hellem Boden
Kinderzimmer mit hellem Boden

Ein Kinderzimmer ist der Rückzugsort für die Kleinen und sollte dementsprechend auch aussehen, wie ein Kinderzimmer: bunt, froh, farbenfroh und verspielt. Diese Attribute gelten im Allgemeinen als förderlich für die Kreativität der Kinder. Dementsprechend wirkt ein Kinderzimmer in der Regel sehr lebhaft. Dabei muss jedoch nicht immer ein komplettes Wohnkonzept umgesetzt werden, denn oft haben die Kleinen ihren ganz eigenen Geschmack. „Hello Kitty“, „Findet Nemo“, „Bernd das Brot“ oder „Shaun das Schaf“. Hauptsache Kinder fühlen sich wohl und haben ihren Spaß. Damit das quietschbunte Interieur im Kinderzimmer nicht verloren geht, sollte darauf geachtet werden, dass ein heller Boden verlegt wird. Dieser liefert den entsprechenden Kontrast und schafft parallel dazu eine helle und kinderfreundliche Umgebung. Helle Böden bringen vor allem viel Licht ins Zimmer, was die Kinder besonders beim Malen und Zeichnen gut gebrauchen können.

 

Der helle Boden im Schlafzimmer

Schlafzimmer mit hellem Boden und grüner Wand
Schlafzimmer mit hellem Boden und grüner Wand

Das Schlafzimmer ist unser Ort der Ruhe, der Entspannung und auch des Rückzugs. Aus diesem Grund wünschen wir uns natürlich jeden Abend einen Ort vorzufinden, welcher und genau diese Ruhe geben kann. Und auch wenn wir den Großteil der Nacht mit geschlossenen Augen im Schlafzimmer verbringen, so sollte dieser Raum keinesfalls unruhig auf uns wirken. Stress im Alltag, Sorgen und Probleme bereiten uns gerne mal schlaflose Nächte, in denen es schwer fällt abzuschalten. Die richtige Atmosphäre im Schlafzimmer kann dabei behilflich sein, zur Ruhe zu kommen und abzuschalten. Lebhafte Dekorationen sind im Schlafzimmer fehl am Platz. Stattdessen macht sich die Trendfarbe grün breit. Das dürfte wohl daran liegen, dass Forscher herausgefunden haben, dass unsere Augen am besten bei dieser Farbe entspannen können. Es wird daher empfohlen grüne Gegenstände oder Teilbereiche der Wandfarben in Grün zu gewährleisten, um den Augen immer wieder die nötige Entspannung zu liefern. Passend dazu eignet sich ein heller Boden, welcher sich dezent mit der Trendfarbe kombinieren lässt. Ein heller Boden im Schlafzimmer sorgt dafür, dass der Raum nicht überladen wirkt, schafft einen attraktiven Kontrast zu farbenfrohen Wohnkonzepten und lässt den Raum insgesamt größer wirken. Da steht der erholsamen Nacht nichts mehr im Wege.

Du magst vielleicht auch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.