DIY – Tischtennisschläger aus Holzresten (einfach)

Sich kostenlose Muster von Parkett, Vinyl oder Kork zu bestellen, ist die wahrscheinlich sinnvollste Möglichkeit, um sich für den richtigen Holzboden zu entscheiden. Und was macht man mit dem Muster wenn man es nicht mehr braucht? Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit einem Parkettmuster oder anderen Holzresten sogar Spaß haben können.

Wie wäre es denn mal wieder mit einer Runde Tischtennis ohne 20 Euro für einen Schläger berappen zu müssen? Wir zeigen Ihnen, wie Sie aus Ihren Holzresten oder Parkettmuster einen Tischtennisschläger ohne großen Aufwand machen können! (Für Muster oder Holzreste mit mindestens 20 x 13 cm Größe und 6 mm Dicke)

Welche Werkzeuge und Materialien Sie brauchen:

 Schritt 1: Holzstück oder Parkettmuster Sägen und schneiden

Drucken Sie unsere Schneideschablone aus und schneiden Sie diese mit einer Schere oder einem Cuttermesser aus. Legen Sie den Ausschnitt nun auf das Parkettmuster (achten Sie hier bitte darauf, dass das Holz eine glatte Oberfläche hat, um eine plane Spielfläche zu erhalten [Danke Markus Thies]) und zeichnen Sie die Kontur nach. Benutzen Sie nun Stichsäge oder Fuchsschwanz, um die Form aus dem Parkettmuster oder Ihrem Holzstück auszuschneiden.

Schritt 2: Feinschliff

schläger ausgeschnitten
Schläger ausgeschnitten und geschliffen

Benutzen Sie nun eine Holzfeile um Ausbesserungen vorzunehmen, oder Ihre Form induviduell anzupassen. Entgraten Sie Scharfe Kanten. Benutzen Sie nun das Schleifpapier um Schnittkanten und letzten Unebenheiten den Feinschliff zu verpassen.

 

 

Schritt 3: Moosgummi ausschneidenTischtennisschlaeger_zuschnitt1

Legen Sie den Schläger nun auf das Moosgummi und schneiden Sie mit einem frischen Cuttermesser sorgfältig an der Kontur entlang. Je schärfer Ihre Klinge ist, umso sauberer wird hier die Schnittkante.

 

 

Tischtennisschlaeger_zuschnitt2Tischtennisschlaeger_zuschnitt4Legen Sie das ausgeschnittene Stück nun auf den Schläger, lassen Sie zwischen Griff und Schlagplatte ca. eine Daumenbreite platz und entfernen dieses Stück vom Mossgumi am besten mit angelegtem Lineal.

Schritt 4: Moosgummi und Schläger verklebenTischtennisschlaeger_kleben1

Tragen Sie den Moosgummi-/Multikleber gleichmäßig auf beiden Seiten auf und verstreichen diesen mit einem Stück Papier oder Pappe. und kleben Sie auf beide Seiten das Moosgummi in den farben Ihrer Wahl.

Tischtennisschlaeger_kleben3Beschweren Sie kurz den Schläger mit gleimäßigem Druck und lassen Sie ihn 30-60 Minuten aushärten. Benutzen Sie bespielsweise Bücher mit einer Schutzunterlage gegen eventuellen Kleberaustritt. Wir haben das auf unsere Weise gelöst. =) Streichen Sie eventuelle Kleberückstände am besten gleich mit Papier oder einem alten Tuch ab.

Schritt 5: Der Griff

Tischtennisschlaeger_griff

Umwickeln Sie den Griff mit Kreppklebeband oder einem anderem Tape Ihrer Wahl, bis der Griff wie gewünscht in der Hand liegt. Sollte das Kreppband im Laufe der Zeit schmutzig werden, kann es ganz einfach ausgetauscht werden und stellt somit keinen großen Verlust dar.

 

Tischtennisschlaeger_fertigWenn man nicht die Ansprüche eines Profispielers hat, ist diese Kelle mehr als ausreichend. Davon mal abgesehen hat man sie selber gemacht und kann durch die Farbe von Moosgummi und Tape seine persönliche Note mit einfließen lassen. Das Moosgummi ermöglicht sogar das anschneiden des Balls. Wenn Sie mehr Schnitt wollen, hilft anhauchen, ein Tropfen Fit oder verdünnter Spiritus. Auf jeden Fall eine günstige Alternative zur echten Kelle. In unserem Fall ein Parkettmuster mit Stullenbrettfeeling.

Die Schneideschablone finden Sie hier: SCHNEIDESCHABLONE

Und als kleines Schmankerl noch das wohl witzigste Tischtennismatch der Welt.

Viel Spaß beim Spielen!

Du magst vielleicht auch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.