Bambusparkett

Bambusparkett ist eine hervorragende Alternative zum herkömmlichen Echtholzparkett. Der nachwachsende Bambus wächst sehr schnell und überzeugt durch eine hohe Zug-, Druck- und Biegefestigkeit. Die Bambusrohre werden nach der Ernte längsseitig in Einzelteile geschnitten, gekocht und anschließend wieder getrocknet. Anschließend werden die Einzelteile mit bis zu 4.000 Tonnen Druck horizontal oder vertikal zusammengeleimt. Das typische Muster der Bambussprossen bleibt bei den horizontal verleimten Verlegeelemente erhalten.

Neben diesem klassischen Parkett aus Bambus gibt zudem den so genannten Faserbambus, bei dem die abgeschlagenen und eingesammelten Bambusrohre willkürlich und ungeordnet miteinander verpresst werden.

Bambusparkett neigt nur wenig zum Quellen bzw. Schwinden und toleriert auch große Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen. Daher eignet sich ein Boden aus Bambus auch für die Verlegung in Feuchträumen und somit für das gesamte Haus. Wie schön das aussehen kann, zeigt Ihnen unser neustes houzz Ideenbuch:

Bambusparkett kaufen:

Die Preise für Parkett aus Bambus liegen zwischen ca. 30 und 70 Euro pro Quadratmeter. Eine große Auswahl finden Sie im Online Shop von Parkett Direkt.

Du magst vielleicht auch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.